Herbstlesen 03.Oktober 2019

(I apologize to all my non German speaking follower. It is a tradition to do the „Reading in Fall“ posts in my native language)

Nach langer, langer Zeit bin ich dieses Jahr auch wieder beim Herbstlesen bei Alles außer Lyrik dabei. Und da ich heute nicht viel geplant habe, bin ich auch direkt heute schon gerne dabei.

Ich werde nicht jedes Wochenende teilnehmen können, da ich übernächstes Wochenende einen meiner besten Freunde in Hessen besuche (und diesmal Frau und Hund dabei habe – für beide das erste Mal) und das folgende Wochenende ganz im Zeichen eines Freedom Call Konzerts stehen wird.

Außerdem habe ich geplant bis zum Ende des Jahres täglich mindestens 50 Seiten zu lesen um meine Jahresziele noch zu schaffen und daher passt das ganz gut.

In den letzten Tagen war es hier ganz furchtbar regnerisch und somit sowieso das perfekte Wetter um es sich zuhause gemütlich zu machen. Hund hat sowieso keine Lust auf Regen. Aber wenn es heute so bleibt, (kühl, aber herbstlich sonnig) dann werden Frau, Hund und ich mit Sicherheit noch eine schöne große Runde drehen. Außerdem müssen wir ein bisschen was im Haushalt machen. Ansonsten werden wir aber vermutlich viel Zeit auf der Couch verbringen, Lesen, Serien ansehen und Tee trinken.

Dekoriert habe ich nicht, weder herbstlich noch für Halloween, aber ich freue mich trotzdem auf ein paar gemütliche Stunden.

10:05 Uhr

Ich starte mal wieder – fast wie immer – etwas spät in den Tag. Wir haben ausgeschlafen – der Hund ist nämlich ein ausgemachter Morgenmuffel und haben nach dem ersten Gassigang erstmal ein bisschen Zeit damit verbracht, im Bett zu sitzen, Kaffee zu trinken und uns das Totenhosen Cover von „Ohne Dich“ (Rammstein) anzuhören. Dafür stehen die alten Jungs ja gerade ziemlich in der Kritik. Allerdings bin ich weder ein Fan der einen, noch der anderen Band, daher naja…

Als nächstes werden wir frühstücken (der Hund hat schon – noch bekommt er lecker Medizin dazu – was immer ein bisschen wie Erkältungsbad riecht) und danach den Haushalt schmeißen. Ich melde mich dann später zurück und berichte wo wir uns heute mit Hund rum getrieben haben und was ich so lesen werde.

Geplant ist erstmal „Die unsichtbare Bibliothek“ von Genevieve Cogman weiter zu lesen und bald zu beenden. Das Buch liegt schon eine ganze Weile angefangen hier herum. Ich habe dazwischen einige kitschige Romanzen gelesen, weil mir danach war und habe dann den ersten Alex Verus Band als Hörbuch gehört, weil mir nach klassischer Urban Fantasy war.

14:59 Uhr

Ein ereignisreicher Morgen / Vormittag. Zunächst haben wir warme Ofenbrötchen gefrühstückt, den Hund beschmust, unser Abonnement fürs Fitnessstudio gekündigt und auch das Abonnement für World of Warcraft und uns um den Haushalt gekümmert.

BothLoki

Madame Hund hat leider Durchfall, deshalb fällt ein großer Ausflug heute erst mal aus. Es gab also nur einen kleinen gemeinsamen Spaziergang. Dafür haben wir dann mal bei der Nachbarin um Tipps gefragt und weil ich sowieso die beste Nachbarin der Welt habe (ganz im Ernst) hat sie uns direkt ein Hefemedikament gegeben und pürierte Möhrchen (die Loki super duper toll und lecker fand) – Madame Hund wird jetzt erst mal auf Diät gesetzt bis morgen. Mal abwarten. In den noch nicht ganz drei Wochen, die wir sie jetzt haben, hatten wir schon Zwingerhusten und jetzt Durchfall.

Und außerdem gab es noch zwei Stücke noch warmen weihnachtlichen Gewürzkuchen – ganz frisch gebacken – für uns Menschen. Ich habe gerade auf der Couch gesessen und war im siebten Himmel. So so lecker.

IMG_20191003_145059

Jetzt setzt meine Frau gerade Tee auf und ich mache es mir jetzt endlich gemütlich und werde eine erste Runde lesen. (Wenn ich durch die Blogs gestöbert habe versteht sich)

17:41 Uhr

Mittlerweile bin ich tatsächlich zum Lesen gekommen und habe knapp 50 Seiten in Die Unsichtbare Bibliothek gelesen. Im Grunde macht die Protagonistin einen Traumjob. Sie arbeitet für eine geheimnisvolle Bibliothek, für die sie Bücher aus verschiedenen Parallelwelten sammeln muss. Hoffentlich werde ich auch noch abgeworben.

Allerdings ist der Plot an sich schon ziemlich schräg. Wir befinden uns in einem viktorianisch angehauchten magischen London, in dem es Elfen, Werwölfe und Vampire gibt. Dann ist da noch ein Verräter an der Bibliothek, einige Geheimgesellschaften, ein Lehrling mit einem dunklen Geheimnis, eine Fehde zwischen der Protagonistin und einer Kollegin, einigen Steampunk-Alligatoren + Steampunk-Insekten und ein seltsamer Todesfall (oder mehrere) – so ganz verliert man den Überblick zwar nicht – da Irene die Zusammenhänge im Kopf immer mal wieder durchgeht, aber es ist schon alles ziemlich wirr. Allerdings habe ich immer noch meine geliebten Warehouse 13 Vibes – denn in der Serie geht es ja auch ganz gerne mal etwas schräg zu.

Irgendwann vorhin habe ich auch die Ankündigung für meine Endjahres Challenge auf meinen Blog hochgeladen und dafür mal schnell ein Aktionsbildchen gebastelt. Für so was benutze ich ja im Moment den freien Zugang von Canvas. Ich habe kein Händchen für so was, aber ich mag es, wenn ich etwas auch optisch herzeigen kann. Außerdem habe ich mein Dokument in dem ich die Tage und meine gelesenen Seiten festhalte geupdated. Ich bin gespannt, wie lange ich daran Freude finden werde 😉

Unsere Nachbarin hat übrigens gerade noch mal geklingelt um uns noch mehr Leckereien zu bringen. U.a. auch selbst gebackene Leckerlies für den Hund – sobald es ihr wieder besser geht und der Durchfall weg ist. Da sie selbst seit Jahren einen Hund aus dem Tierschutz hat, vertrauen wir ihr da voll und ganz.

Meine Frau ist mit Madame Hund draußen und ich lese noch ein wenig. Danach werde ich bekocht 🙂 und beim Abendessen schauen wir sicher noch die ein oder andere Folge Young Sheldon. Dann melde ich mich auf jeden Fall noch mal wieder. Dann werde ich auch verraten was ich bislang so von der Serie halte.

Außerdem habe ich mir gerade noch „Der Junge muss vor die Tür“ von Hape Kerkeling bei Audible gegönnt. Ich mochte es sehr, wie er „Ich bin dann mal weg“ gelesen hat und ich kann mir vorstellen, dass mir auch dieses Buch gut gefallen wird. Vor allem, da ich zur Zeit vor dem Schlafengehen gerne noch 30-40 Minuten einem gut gelesenen Buch lausche.

19:50 Uhr

Während Frau und Hund doch noch ne große Runde gegangen sind, konnte ich noch ein wenig weiter in meinem Buch lesen. Es gab jetzt noch einen kleineren Plottwist, den ich nicht besonders überraschend fand, aber stimmig. Jetzt fehlen noch knapp 100 Seiten und dann habe ich das Buch durch. Band 2 und 3 habe ich mir letztens schon mal vorsorglich ins Regal gestellt, als sich heraus stellte, dass ich die Reihe wohl sehr mögen werde. Außerdem finde ich die Cover wirklich toll.

Hund durfte zum ersten Mal auf der Hundewiese frei laufen. Die ist offiziell und eingezäunt und Loki hat dann – wie es ihre Art ist – eine Weile neben Frau auf der Bank äh gestanden. Außerdem hat sie unterwegs ihren ersten deutschen Fuchs zu sehen bekommen.

 

Ich habe dann doch gekocht, weil es langsam spät wurde und der Zuckerspiegel meiner Frau ziemlich im Keller war und dann haben wir gemeinsam gegessen. Es gab heute selbstgemachten Spinat/Knoblauch/Gorgonzola/Garnelen Pamps mit nicht selbst gemachten Spätzle. Dabei haben wir eine weitere Folge Young Sheldon geguckt. Unterhaltsam ist die Serie schon, aber so richtig angetan bin ich nicht. Der kleine Sheldon ist zwar hoch intelligent, aber seine sozialen Schwierigkeiten beruhen eher auf mangelnder Erziehung und daran dass seine Mutter/Eltern/ Lehrer etc. ihn einfach nur verziehen und ihm alles durchgehen lassen. Mir ist klar, dass das ganze ziemlich überspitzt dargestellt wird, es nervt mich aber trotzdem teilweise. Ich hätte den Kleinen wohl schon gegrillt.

Im Moment toben Frau und Hund mit dem Plüschtiger – der letztens ein Loch bekam, weswegen ich die Watte entfernt habe und ihn mit sauberen Geschirrtüchern gefüllt habe. Ich werde gleich noch etwas lesen oder wir schauen noch eine Folge zusammen. Wie auch immer, werden wir den Abend sehr gemütlich verbringen. Ich denke ich melde mich dann noch mal vor dem Schlafengehen.

21:46 Uhr

Hier ist jetzt gleich Feierabend. Frau muss morgen früh raus zur Arbeit. Ich werde im Bett noch ein bisschen „Das Labyrinth von London“ hören und dann auch schlafen gehen.

Wir haben noch die ersten drei Folgen Big Bang Theory geguckt, nachdem wir fest gestellt haben, dass wir mit der ersten Staffel Young Sheldon schon durch waren und es die zweite noch nicht gibt auf Amazon Prime. Wir kennen die meisten Folgen von Big Bang Theory schon (ich vor allem die der ersten Staffeln) aber wir dachten uns wir schauen die Serie jetzt mal durch. Ist immer mal nett für zwischendurch.

Mir war es eine Freude mal wieder dabei zu sein und ich werde am Samstag auch wieder mitmachen. Ich wünsche euch allen eine gute Nacht.

39 Kommentare zu „Herbstlesen 03.Oktober 2019

Gib deinen ab

  1. Einen Langschläferhund hätte ich mir früher auch gewünscht! Ich wurde stattdessen von meinen Hunden immer um sechs aus dem Bett geworfen – was mich natürlich nicht daran gehindert hat, nach der erste Gassirunde wieder zurück ins Bett zu krabbeln und eine zweite Runde Schlaf einzulegen. 😉

    Eure Tagesplanung klingt auf jeden Fall schön gemütlich! Bei uns ist das Wetter inzwischen total sonnig und perfekt für einen Spaziergang (obwohl ich natürlich trotzdem lieber auf dem Sofa bleiben werde). 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Unter der Woche stehen wir ja auch um sechs Uhr auf weil meine Frau dann zur Arbeit muss und wir vorher noch zusammen gemütlich einen Kaffee trinken. Wir gehen dann kurz vorher mit dem Hund und Madame hat da so überhaupt gar keine Lust drauf. Gegen Nachmittag wird sie dann richtig aktiv, sobald es dunkel wird ist wieder Ebbe. Sie ist 2 1/2 und trotzdem super schnell kaputt. Denke das wird noch, wenn sie sich erstmal daran gewöhnt hat, dass sie jetzt bei uns lebt und nicht mehr in ihrer Pflegestelle in Bulgarien.

      Mittlerweile hat sich die Sonne hier verabschiedet, aber immerhin ist es trocken. Mal sehen ob wir nacher zu Dritt eine große Runde drehen oder ob ich das ganz frech meiner Frau überlasse und mir ein Buch schnappe. 😀

      Liken

      1. Du bist eindeutig netter als ich! Ich lasse meinen Mann morgens allein aufstehen und krabbel erst aus dem Bett, wenn er die Wohnung verlassen hat. Wobei … wenn ich jetzt so drüber nachdenke, dann finde ich es sehr nett von mir, dass ich ihm meine Morgengrummeligkeit nicht antue! 😉

        Wie lange ist eure Hündin jetzt bei euch? In dem Alter sollte sie ja theoretisch noch gut in der Lage sein sich an die geänderten Lebensumstände anzupassen.

        Ich bin gespannt, ob du dich fürs Gehen oder fürs Lesen entscheidest. *g*

        Gefällt 1 Person

      2. Ich lege mich dann schon mal noch mal hin, wenn sie weg ist, aber der gemeinsame Kaffee muss sein 😉 wenn ich mitten in der Nacht raus muss weil ich eine frühe Bahn erwischen muss, bringt sie mich meistens sogar zum Bahnhof.

        Sie ist jetzt noch keine drei Wochen bei uns. Und sie wird viel zu verwöhnt. Aber sie hat sich schon sehr gut eingelebt.

        Wir haben jetzt einen Kompromiss geschlossen. Ich gehe ein Stück mit um noch schnell was zu Naschen zu holen und geh dann zurück während Frau und Hund länger gehen. Da es regnet und ich Bauchweh habe reicht mir das vollkommen 😛 danach dann lesen

        Liken

      3. Gerade mal drei Wochen – das ist wirklich aufregend für euch drei! Kein Wunder, dass sie schnell erschöpft ist (und ihr sie rundum verwöhnt). *g* Gute Besserung für den Durchfall! Gerade bei solchen Müllschlucker-Hunden tritt der ja schnell auf – wir haben dann dem armen Tier auch immer einen Tag Diät verordnet und dann war es in der Regel wieder gut.

        Einen Tee gibt es bei mir gleich auch! Dir wünsche ich viel Spaß beim Lesen! 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Bisher konnten wir sie gut daran hindern irgendwelchen Dreck zu essen. Bis auf den Vorfall mit dem Hasenkot vor ein paar Tagen. Sie scheint auch soweit erstmal nicht zu leiden, was gut ist.

        Und ja, ich genieße das Lesen sehr 🙂

        Liken

      5. Glück gehabt – auch wenn es anstrengend ist, wenn man draußen immer so aufpassen muss. Schön, dass der Durchfall wohl nicht so schlimm für sie ist! Oh, und eure Nachbarin klingt wirklich nett – lieb, dass sie sich so um euren Hund kümmert. 🙂

        „Die unsichtbare Bibliothek“ hört sich gut an, ich glaube, ich muss mir das Buch mal näher anschauen. Das Bekochtwerden macht mich gerade ein wenig neidisch (auch wenn ich mich nicht beschweren darf, da ich die ganze letzte Woche beserviced wurde und nicht kochen musste) – auf jeden Fall klingt eure Abendplanung wunderbar entspannt.

        Gefällt 1 Person

      6. Offenbar zeigen Medizin und Möhren schon die erste Wirkung 🙂
        Es wird schon fester.
        Unsere Nachbarin ist wirklich der Hammer. Wir bekommen immer selbst gemachte Marmelade, sie hat dem Hund eine Liegedecke geschenkt und ich habe kurz nach meinem Einzug vor 2 1/2 Jahren einen Fernseher von ihr bekommen. Manchmal habe ich echt schon Schuldgefühle.

        Die unsichtbare Bibliothek ist der erste Band einer Reihe. Band 2 und 3 habe ich auch schon da und bin gespannt wie es weiter geht.

        Letztendlich hab ich doch gekocht 😉 als Dank weil Frau lange mit dem Hund in der Kälte war

        Liken

      7. Das klingt, als wäre morgen dann schon wieder alles in Ordnung – ich freu mich für euch! Man macht sich ja doch immer Gedanken, wenn die Haustiere Wehwechen zeigen. 🙂

        Die Frau klingt großartig! Solche Nachbarn sind Gold wert und müssen gepflegt werden! 😀 Aber vermutlich denkt sie das auch von euch, sonst wäre sie vermutlich nicht so aufmerksam.

        Ich bin gespannt, ob du gleich weiterlesen wirst oder ob du erst etwas anderes dazwischen schiebst. Wenn mich eine Reihe richtig packt, dann bleibe ich ja gern dabei, wenn ich aber zuviel am Stück lese, dann brauche ich wieder Abwechslung. *g*

        Oh, und schöne Spaziergang-Fotos! 🙂

        Habt eine gute Nacht und morgen einen stressfreien Tag!

        Liken

  2. So darf auch jeder Tag beginnen, gemütlich (wieder) im Bett. Ich bin nach dem Katerversorgen auch wieder direkt in meine Koje gekrabbelt und habe den Tag dort begonnen. 🙂
    Momentan ist es hier bewölkt und mich würde es nicht wundern, wenn es hier heute regnet, was für die Teilnehmer des heutigen Radrennens, das u.a. auch durch meinen Wohnort führt – nicht so prickelnd sein dürfte. Ich habe jedenfalls keinerlei Hemmungen, bei jedem Wetter in meinem Lesesessel oder auf der Couch oder dem Sofa zu versacken. *g*

    Liken

    1. Diese Hemmungen habe ich auch in den letzten Jahren abgelegt. Allerdings habe ich für mich selbst fest gestellt, dass mir die Sommer gut tun. Ich war ja die letzten Sommer immer viel unterwegs und viel draußen und obwohl ich diese extreme Hitze anstrengend finde, hat mir viel Sonne wirklich geholfen. Die depressiven Episoden sind im Sommer wirklich zurück gegangen. Dennoch empfinde ich regnerische und kühle Tage drinnen auf der Couch immer noch als unschlagbar gemütlich 🙂 Tut mir leid für die Radfahrer – ganz ehrlich.

      Liken

      1. Sie bekommen Aprilwetter, die Radler, gerade ist der HImmel blau, vorhin kam eine Ladung Regen runter. Aber wenigstens ist es nicht stürmisch.

        Ich hoffe, das Bauchweh gibt sich!

        Gefällt 1 Person

  3. Ich stöbere gerade im Reader herum und fühle mich bei diesem Bericht mit Austausch sehr aufgehoben. Ich bin derzeit allein zu Haus mit Hund und der ständige Wechsel zwischen Regen und Sonne nervt. Als sich dann vorgestern die Sonne mal länger blicken ließ, bin ich gleich raus auf die Terrasse und hab dazu`ne kleine Bildergeschichte gemacht, zu der ich euch gern einladen würde, wo immer ihr auch seid. Bei Interesse:
    https://4alle.wordpress.com/2019/10/03/mach-mal-pause-with-tea-time/
    Morgen wird `meine Regierung´ wiederkommen und Aufräumen ist angesagt!
    Viele Grüße!
    Jürgen aus Loy (PJP als Blogger)

    Gefällt 1 Person

    1. 😀 schau ich gerne mal rein 🙂 auf meinem Blog findest du alles Mögliche. Natürlich auch viel Hund 😀 und Madame Hund ist ebenfalls nicht begeistert vom ständigen Wetterwechsel hier. Denn sie mag Regen überhaupt nicht und Wind im Dunkeln auch nicht. Aber sie gewöhnt sich gerade auch noch ein. Und Fotos mache ich von Madame auch viele gerade.

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für die Hinweise.
        Mein Blog ist ein Chaos…und unter der Kategorie `Hundeleben´ hab ich viel Verrücktes und Ernstes über meinen Hund, der immer herhalten muss, da ich im Netz nur unter Pseudonym unterwegs bin. Hatte mich mal in die Politik eingemischt und bin trotz Kaspersky gehacked worden und musste mit so einigen Zugriffen fertig werden. Das hat mir Angst gemacht.
        Sorry, dass ich mich so ausbreite, aber dieser Cibercrime gehört inzwischen auch zu unserem Leben.
        Freu mich, euch gefunden zu haben.
        Mit liebem Gruß auch von Baxxter an Loki
        Jürgen aus Loy

        Liken

    1. Was das Essen angeht würde ich dir da absolut zustimmen. Mein Katerchen war damals so so so pingelig beim Futter. Loki dagegen würde glaube ich alles fressen (auch Kaninchenkacke leider) – allerdings ist die Diskussion ob sie auf die Couch darf deutlich anstrengender als mit dem Kater (der war nämlich lieb auf der Couch. Loki dagegen glaubt sie wäre der Chef und dürfte an unser Essen)

      Gefällt 1 Person

      1. Mir fehlt mein Katerchen sehr. Er hat auch von Anfang an im Bett geschlafen. Und jetzt ist es sehr leer ohne ihn. Ist jetzt drei Monate her dass er über die Regenbogenbrücke gegangen ist, aber ich kann noch immer nicht drüber sprechen ohne zu weinen. Madame Hund schläft ab und zu auch im Bett, aber sie nibbelt sehr gerne an meinen Händen und als sie Husten hatte hat sie mich oft geweckt. Aber meistens schläft sie lieber in ihrem eigenen Hundebett. Mal sehen ob ich irgendwann so weit bin und hier wieder eine Katze einziehen darf.

        Gefällt 1 Person

  4. Merlin und ich kuscheln im Bett so wie Ihr und Loki; ich vermisse ihn auch, wenn er abends zum Einschlafen nicht kommt. Marlowe hat ja immer im Fußbereich geschlafen, häufig zwischen Bett- und Überdecke, und er bewegte sich kein Stück, wenn ich mich mal umdrehen musste, ich musste ihn mitbewegen. Ich vermisse ihn.

    Gefällt 1 Person

    1. Mein Katerchen hat immer am Kopfende ganz nah bei mir geschlafen. Das fehlt schon sehr. Er war generell sehr auf mich bezogen. Loki kann ihn natürlich nicht ersetzen, aber ich bin froh wieder was Felliges im Haus zu haben und wieder das Klacken von Pfoten zu hören 🙂

      Liken

      1. Ich hatte „Die unsichtbare Bibliothek“ auch schon mal in der Hand, sie dann aber wieder weggestellt wg. des Steampunk-Zusammenhanges. Obwohl ich Warehouse13 sehr sehr mag, in Büchern reizt mich das Thema weniger (im Comic sieht es schon wieder anders aus, lach). Hab noch viel Freude mit diesem und den weiteren Bänden und genießt den Abend. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Danke dir 🙂 ich hab bisher mit reinen Steampunk Büchern auch keine besonders guten Erfahrungen gemacht. Scar Night hab ich damals abgebrochen und ich hab mich durch irgendein Buch mit 900 Seiten gequält dessen Titel ich vergessen habe. Das hats mir ein wenig verleidet. Das Buch jetzt war eher spontan gewählt, vor allem wegen der Bibliothek und Irenes Profession. 🙂

        Liken

    1. Ich vor Jahren mal und meine Frau vor allem in der Jugend. Aber wir wollten beide gerne wieder ein Tier. Und wir sind sehr glücklich sie zu haben 🙂
      Ja, ich hab sogar noch einige Seiten geschafft. Bin sehr zufrieden mit meinem Tag.

      Liken

  5. Ich habe damals die ersten sieben Staffeln von The Big Bang Theory als DVD-Boxset hintereinander geschaut (wegen des Originaltons), ich kann mich noch erinnern, wie viel ich vor allem in den ersten Staffeln lachen musste. Ich bin der Serie treu geblieben, auch wenn der Witz der ersten Staffeln teilweise ein bisschen verloren gegangen ist. Muss die übrigen Staffeln auch unbedingt mal in der OV schauen. Gute Nacht!

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin damals glaube ich bis Staffel fünf oder sechs gekommen und habs dann nicht mehr verfolgt. Jetzt mag ich alle mal am Stück durchgucken. Bzw. Die ersten 11. Die letzte gibts noch nicht bei Prime. Ich freu mich schon drauf. Schlaf gut 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Passiert bei mir wirklich seeehr selten. Zuletzt vor ein paar Monaten beim letzten Band der Lockwood & Co-Reihe von Jonathan Stroud. Aber davor ewig nicht, von daher hab ich eigentlich ein wirklich gutes Lesejahr 🙂

        Liken

      2. Oh ha… In einem anderen Kommentar habe ich gerade Lockwood&Co erwähnt ohne diesen hier zuvor gelesen zu haben 😀 reiner Zufall. Ich habe die Reihe geliebt und hatte nach dem letzten Band auch einen schlimmen Handover. Jetzt will ich sie umso mehr re readen.

        Gefällt 1 Person

      3. Ich wollte eigentlich alle einheitlich haben, aber ich hab Band 1,2 und 4 als Ebook, Band 3 als Taschenbuch und Band 5 als Hardcover. Und das stört mich enorm. Aber bei einem Boxset würde ich auch nicht nein sagen 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

nettebuecherkiste

Bücher sind eine Brücke in eine andere Welt

A Book. A Thought.

A Room Without Books is Like a Body Without a Soul

"Ney Wonderland"

Hobby- Schreiberin/Bloggerin/Fotografin

Der Mondaufgang

von Annie Lou

A Dance With Books

Reviews, Recommendations, Discussions and Book Hauls

Valaritas - Books & Dice

“Words are pale shadows of forgotten names. As names have power, words have power. Words can light fires in the minds of men. Words can wring tears from the hardest hearts.”

Navigating Worlds

A husband and wife adventuring through fantasy worlds together

Zezee with Books

...random as my thoughts go...

Dragons & Zombies

A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one... (George R. R. Martin, A Dance with Dragons)

kiyaliest

BuchBlog

%d Bloggern gefällt das: